Impressum Haftungsausschluss Sitemap

Homepage

Herzlich Willkommen auf der Homepage der
Armbrustschützengilde Hofer Bamberg-Gaustadt 1897 e.V

Maiwanderung 2019

Bilder unserer Wanderung am 1. Mai 2019 sind nun in der Bildergalerie online

Schützenhaus sucht Pächter/in


Wir bieten:
- gut eingerichtete Gaststätte mit 55 Sitzplätzen
- voll eingerichtete Gastroküche sowie Sommerausschank
- Saal mit bis zu 120 Sitzplätzen
- Biergarten mit bis zu 200 Sitzplätzen
- sowie 2 Vereine im Haus mit ca. 15 festlichen Veranstaltungen pro Jahr
- günstige Pacht

Wir suchen:
Pächter/in der/die weiß, dass Beständigkeit, Fleiß, Sauberkeit und
Ordnung, ein ansprechendes Speisenangebot und eine adäquate Preispolitik die Hauptgaranten einer erfolgreichen Gastronomie sind.
Desweiteren sollte der/die Pächter/in genauso viel Wert auf eine offene und vertrauensvolle Zusammenarbeit legen, wie wir.
Eine gesunde Einstellung dem Schießsport und Vereinsleben gegenüber wäre von Vorteil.

aussagekräftige Bewerbung an:
Armbrustschützengilde „Hofer“ Bamberg-Gaustadt 1897 e.V.
Andreas-Hofer-Straße 15
96049 Bamberg


Jahresprogramm 2019

Das gesamte Jahresprogramm 2019 ist nun unter "Termine" online.

Stadtschützenkönig 2018

Herzlichen Glückwunsch an unseren 1. Vorstand Michael Mackert zum erringen der Stadtschützenkönigswürde 2018

Weitere Bilder vom Stadtschützenball 2018 in unserem Schützenhaus finden Sie in der Bildergalerie


100 Jahre Schützenhaus, Gründungsväter wären stolz

Preisschießen, Festabend und Schützenfest, in Gaustadt wurde ordentlich gefeiert

Trotz tropischer Temperaturen von 35Grad wurde am vergangenen Wochenende in Gaustadt zünftig gefeiert. Die Armbrustschützengilde „Hofer“ Bamberg-Gaustadt 1897 e.V. veranstaltete am Freitagabend einen Festakt anlässlich ihres 100jährigen Schützenhauses sowie am Samstag ihr traditionelles Schützenfest mit Königsproklamation.
An beiden Tagen herrschte gute Stimmung unter den vielen geladenen Gästen. Die Schirmherrschaft übernahm Bürgermeister Dr. Christian Lange welcher einen Bierkrug mit Zinndeckel aus dem Jahr 1918 von der Gilde als Dank überreicht bekam.
Der 1. Vorsitzende Michael Mackert konnte unter den Gästen einige Stadträte, Ehrenkreishandwerksmeister Kaspar Reinfelder sowie Ehrengauschützenmeister Jantschwesky, Gauschützenmeister Hiller und Bezirksschützenmeister Hummel begrüßen. Desweiteren viele Abordnungen befreundeter Vereine.
Der Einzug der Majestäten mit Schirmherrn wurde von den Fahnenabordnungen des Zwiebeltreter Fähnlein Bamberg, der Schützengesellschaft Hamonia Bamberg, des Bürgervereins Gaustadt und des Kleingartenvereins „Schwarze Brücke“ begleitet.
Die Festansprache, die den Anwesenden die Geschichte des im Jahr 1918 erbauten Schützenhauses näher brachte, wurde vom Ehrenvorsitzenden Elmar Ritter verfasst und vorgetragen. Das alte Schützenhaus von 1918 steht leider nicht mehr nur einige Grundmauern auf die im vergangenen Jahr aufgestockt und die alte Optik des Schützenhauses wieder hergestellt wurde. In den neu entstanden Raum kommt in Zukunft die Blaskapelle St. Josef Gaustadt unter, welcher feierlich übergeben wurde.
Für ihren unermüdlichen Einsatz, für den Erhalt und Ausbau, in ihrer gesamten Vereinszugehörigkeit wurden geehrt; Elmar Ritter, Liesl und Franz Piel, Jakob Reinfelder, Jutta und Anton Pomp, Oskar Drozd, Robert Zenk, Günther Friedrich, Winfried Schatz, Ralf Schloßmacher und Michael Mackert. Sie erhielten eine Silbermünze als Dank und stetige Erinnerung. Desweiteren wurden für ihre 40jährige Vereinszugehörigkeit Helga Mackert und Stefan Schatz geehrt, sie erhielten die Abzeichen des bayerischen und deutschen Schützenbundes.
Der am Samstag heiß erwarteten Königsproklamation gingen etliche sportliche Ehrungen voraus für Gau und Bezirksmeisterschaften, jedoch war hier der Höhepunkt mit der Juniorschützin Linda Straub die bei der Bayerischen mit der Armbrust 30m nat. auf dem Treppchen stand und Silber geholt hat.
Das diesjährige Gedächtnisschießen in der Jugendklasse mit dem Luftgewehr gewann Lukas Ruppert mit einem 16,9 Teiler und bei den Aktiven mit dem Kleinkalibergewehr 50m Brigitte Schatz mit einem 569,6 Teiler.
Den Meisterpokal in der Jugendklasse gewann wiederum Lara Greifenberg mit 201,8 Ringen, bei den Erwachsenen ging der Meisterpokal nach 20 Jahren Wanderschaft an seinen endgültigen Gewinner Ralf Schloßmacher mit 94 Ringen über.
Im Vorfeld der Feierlichkeiten wurde ein Preisschießen für alle Freunde, Gäste und Nachbarn ausgetragen mit Luftgewehr Auflage und Kleinkaliber 50m auf die Jagdscheibe.
Mit dem Luftgewehr siegte Josef Hermenau von Bavaria Kersbach mit einem 21,4 Teiler, vor Heinrich Mackert ASG Hofer Bamberg52,5 Ringe und Reinhard Mohr SG Coburg 30,8Teiler.
Mit dem Kleinkalibergewehr konnte sich mit einem 103,6 Teiler Anne Ritter vom Obst und Gartenbauverein Gaustadt gegen alle anderen durchsetzen und die 150€ Preisgeld mit nach Hause nehmen. Ihr folgte Reinhard Mohr SG Coburg 96,6 Ringe und Vincent Zißler Blaskapelle Gaustadt mit einem 132,0Teiler. Die Festscheibe der Gäste gewann Florian Sousa mit einem 278,6 Teiler ebenfalls von der Blaskapelle Gaustadt. Bei den Mitgliedern siegte Brigitte Schatz auf der Festscheibe mit einem 293,7 Teiler geschossen auf 50m Kleinkaliber.
Die mit Spannung erwartete Königsproklamation markierte wiederum den Höhepunkt des Abends. Einen Ehrenpreis erhielten hier die drei jüngsten Teilnehmer Julian Stärk 79 Ringe, Shawn Zinkula 70 Ringe und Elias Christov 50 Ringe.
Mit der Armbrust auf den Adler siegte Frank Stärk mit 524g Holz und holte sich somit seinen ersten Königstitel als Armbrustkönig.
In der Jugendklasse mit dem Luftgewehr konnte sich mit einem 259 Teiler Lukas Ruppert den Vicekönigstitel sichern hinter Lara Greifenberg mit einem167 Teiler, sie wurde nun zum 7mal Jugendkönigign und gleichzeitig errang sie damit zum zweiten mal die Würde der Jugendkaiserin.
In der Königsklasse mit dem Kleinkalibergewehr auf 50m ging es zwischen Platz 1 und 2 sehr eng zu. Nur 0,042mm Unterschied lag zwischen den beiden Schüssen. Viceschützenkönigin mit einem 137 Teiler wurde Roswitha Griebel und zum Schützenkönig im Jahr 2018 wurde Heinrich Mackert mit einem 132,8Teiler, nach 28 Jahren zum zweiten mal ausgerufen!
An beiden Tagen konnten die Geehrten, Meister und Könige weit in die lauen Sommernächte hinein gefeiert werden.
Für alle Interessierten geht es im September wieder los mit dem Gaustadter Kirchweihschießen am 20.09.18.





Das Gaustadter Schützenhaus wird 100 Jahre alt

Die Armbrustschützengilde „Hofer“ Bamberg-Gaustadt 1897 e.V. hatte am vergangenen Samstag ihre Jahresmitgliederversammlung. Der 1. Vorsitzende Michael Mackert konnte über 53% der Mitglieder und Jugendlichen des Vereins begrüßen und bedankte sich bei dieser durchaus guten Teilnehmerzahl und für das Interesse am Vereinsgeschehen.
Nach den Jahresberichten der drei Vorstände, Michael Mackert, Ralf Schloßmacher sowie Winfried Schatz und des Jugendleiters Anton Ruppert wurde auch der Kassenbericht der Kassiererin Brigittte Schatz einstimmig von den Mitgliedern angenommen und genehmigt.
Im Anschluss wurde noch der Haushaltsplan für 2018 vorgestellt.
Als größter Punkt konnte über die Dachsanierung mit Aufstockung des Nebengebäudes berichtet werden, hier wurden knapp 20.000€ investiert und vieles in ca. 1100 Stunden Eigenleistung der Mitglieder erledigt. Man hat durch das neue Dach das Vereinsgelände aufgewertet und die historische Ansicht von 1918 als das Schützenhaus gebaut wurde wieder hergestellt.
Ein weiterer Tagesordnungspunkt waren die Vorbereitungen zu den Feierlichkeiten
„100 Jahre Schützenhaus Gaustadt“ welche am 3. und 4. August 2018 stattfinden. Im Vorfeld wird vom 29. April bis 9. Mai ein Preisschießen ausgetragen bei dem Vereine, Freunde und Nachbarn teilnehmen dürfen.
Desweiteren standen die turnusmäßigen Neuwahlen an, für weitere drei Jahre wurden Michael Mackert als 1. Vorstand und Winfried Schatz als 3. Vorstand gewählt, beide gehen in ihre vierte Amtszeit. Auf Ralf Schloßmacher folgt nun Frank Stärk als 2. Vorstand der die sportliche Leitung übernimmt.
In den weiteren Vorstandsrat wurden gewählt, Brigitte Schatz, Kassier; Andrea Greifenberg, Schriftführerin; Anton Ruppert, Jugendleiter; Anton Pomp, Seniorenbetreuer und Hauswart; Günther Friedrich, Schützenmeister Kleinkaliber; Christopher Griebel, Schützenmeister Armbrust; Roswitha Griebel, Protokollführung; Robert Zenk, Beisitzer; weitere Funktionen außerhalb der Vorstandschaft führen aus, Jürgen Kohn, Fahnenträger; Ralf Schloßmacher, Deligierter für den Armbrustverband; Daniel Weihermüller und Julia Hoffart, Kassenprüfung; Alexander Schatz, Internetbeauftragter.
Als Höhepunkt standen noch Ehrungen für langjährige Mitglieder an, für 40jährige Zugehörigkeit beim Bayerischen Armbrustverband wurde Winfried Schatz geehrt. Für 50 jährige Zugehörigkeit bei der Gilde, bayerischen und deutschen Schützenbund wurden Günther Sesselmann und das Ehrenmitglied Elisabeth Piel geehrt. Im Anschluss wurden noch viele Urkunden und Pokale an die Jugendlichen verteilt, die sie bei den Jahrgangs und Gaumeisterschaften gewonnen haben, mit elfmal Platz 1.
Als Highlight konnten die Mitglieder der neu gekürten Gaujugendkönigin des Schützengau Oberfranken West, Linda Straub von der ASG „Hofer“ gratulieren, sie hat sich mit einem
48 Teiler gegen die Konkurrenz durchgesetzt und sich somit den 1. Platz gesichert.


Linda Straub neue Gaujugendkönigin

Mit einem 42 Teiler hat sich Linda von der Konkurrenz abgesetzt und den Königstitel 2018 errungen, herzlichen Glückwunsch!





Ehrenvorstand erhält silberne Gaunadel

Elmar Ritter hat für seine lange Tätigkeit als Vereinsfunktionär und als Mitinitiator der Gau-Seniorenrunde im Rahmen der Gauversammlung die silberne Gauehrennadel erhalten, herzlichen Glückwunsch!


Erfolgreiche Jahrgangsmeisterschaften

Die Jugendlichen der ASG "Hofer" Bamberg-Gaustadt 1897 e.V. beteiligten sich an den kürzlich ausgetragenen Jahrgangsmeisterschaften des Gaues Oberfranken West.

Die jungen "Hofer" erreichten elfmal Platz 1, viermal Platz 2 und je einmal Platz 3, 4 und 6 in den Disziplinen Lichtpunktgewehr, Luftgewehr, Luftpistole und Kleinkalibergewehr.

Herzlichen Glückwunsch!

Königstitel für die "Hofer"

Lara Greifenberg wurde zur Stadtjugendkönigin beim Stadtschützenball gekührt,
sowie Julia Hoffart und Michael Mackert zu den Stadtvicemajestäten von Bamberg.

Sieg beim St. Martins-Cup

Beim St. Martins-Cup des Gaues Oberfranken West wurde die Jugendmannschaft mit Linda Straub, Lara Greifenberg und Lukas Ruppert erster Sieger.

Termine 2018

Die Liste der Termine für das kommende Jahr 2018 ist nun online.

Treffsicherer Feuerwehrmann

Gastschützen dominieren beim Kirchweihschießen


Zur Kirchweih in Gaustadt werden von der Armbrustschützengilde „Hofer“ Bamberg-Gaustadt 1897 e.V. drei beliebte Schießveranstaltungen durchgeführt. Zum einen ein jagdliches Kleinkaliberschießen auf 50m desweiteren ein Armbrustschießen auf den traditionellen Holzadler und auch die Jugendabteilung führt ihr eigenes Schießen durch mit dem Luftgewehr.
Das Schützenmeisteramt zog eine durchweg positive Bilanz, über 100 Teilnehmer und hervorragende Ergebnisse bei allen drei Wettkämpfen zeigen die Beliebtheit dieser Veranstaltungen.
Beim jagdlichen Schießen und bei der Jugend wird Teiler vor Serie gewertet, das heißt es gewinnt der beste Glücksschuss, den zweiten Platz erhält die beste Serie, den dritten wieder ein Glücksschuss.
Bei den jungen Luftgewehrschützen ging es sehr eng zu, Lara Greifenberg in der Serie 191,7 Ringe und einen 22,1 Teiler, sowie Lukas Ruppert 192,4 Ringe und einen 56,7 Teiler. Trotz besserer Serie hatte L. Ruppert das Nachsehen aufgrund des besseren Teilers von L. Greifenberg und belegte hinter ihr den 2. Platz. Platz 3 ging an Annalena Sperl mit einem
54,1 Teiler.
Den ersten Platz beim jagdlichen Schießen gewann der Gastschütze Mario Pederzolli von der Freiwilligen Feuerwehr Gaustadt mit einem 98,5 Teiler vor Michael Mackert (48 Ringe) und Anton Pomp (124,4 Teiler). Der Erstplatzierte erhielt ein Spanferkel sowie ein Jahr Mitgliedschaft bei den Schützen.
Das Armbrustschießen auf den Holzadler gewann ebenfalls ein Gastschütze mit 515g Holz, Alfons Brahmann, der zweite mit ebenfalls 515g hatte das Nachsehen aufgrund der höheren Startnummer welche gelost wurden.
Die heißbegehrten Ehrenscheiben haben in diesem Jahr bei den Gästen, Norbert Lang gewonnen und bei den Mitgliedern der Gilde, Anton Pomp.
Am treffsichersten beim Hahnenschlag am Kirchweihmontag war Frank Stärk.

120 Jahre Armbrustschützengilde „Hofer“

Vater und Tochter regieren, Jugendkönigin gewinnt zum sechsten mal

Den Auftakt des Schützenfestes bei der Armbrustschützengilde „Hofer“ Bamberg-Gaustadt 1897 e.V. bildete die Königsabholung der Vorjahreskönige Philipp Griebel und Michael Mackert in Begleitung des 3. Bürgermeisters der Stadt Bamberg, Herrn Wolfgang Metzner.
Im bunten Festzug wurden die Majestäten unter den Klängen der Blaskapelle St. Josef Gaustadt ins Schützenhaus in Gaustadt geleitet.
Nach den Grußworten des 3. Bürgermeisters konnte der 1. Vorsitzende Michael Mackert wieder Abordnungen von 1899 Gaustadt, Freihand Pettstadt, Diana Bamberg, Edelweiß Bamberg, Soli Bamberg-Gaustadt, Stammtisch Schlofä sowie der Blaskapelle St. Josef begrüßen. Ebenso den 1. Bezirksschützenmeister Alexander Hummel, den Gau-Seniorenleiter Eberhard Krause sowie die beiden Stadträte Annerose Ackermann
und Peter Süss.
Beim anschließenden Totengedenken bei dem das Andreas-Hofer-Lied durch die Kapelle Frankenland Gädheim erklang, gedachte man besonders den Mitgliedern Wolfgang Müller, Kunigunda Griebel, Lorenz Walter und Ingeborg Sperling die im abgelaufenen Sportjahr verstorben sind. Die Sieger des diesjährigen Gedächtnisschießens waren in der Jugendklasse Lara Greifenberg mit einem 8,1 Teiler mit dem Luftgewehr und Michael Mackert mit einem 221,4 Teiler mit dem Kleinkaliber-Gewehr.
Für 25jährige Vereinszugehörigkeit wurden Wolfgang Ramer und für 40jährige der
3. Vorstand Winfried Schatz geehrt, sie erhielten Gildenabzeichen, BSSB und DSB Abzeichen in Silber bzw. in Gold.
Die Schützen Wolfgang Schwinn, Anton Pomp und Heinrich Mackert wurden für ihr gutes Abschneiden bei den Rundenwettkämpfen der Senioren im Gau Oberfranken West geehrt und freuen sich im nächsten Jahr eine Klasse höher schießen zu dürfen.
Den von Peter Süss gestifteten Meisterpokal in der Jugendklasse gewann wiederum Lara Greifenberg mit 196,5 Ringen, den Meisterwanderpokal der Aktiven gewann Ralf Schloßmacher mit 96 Ringen, dieser wurde bereits 1998 von Elmar Ritter gestiftet.
Die Armbrustschützengilde „Hofer“ wurde 1897 in Bamberg in der Schweinfurter Straße gegründet, weshalb man in diesem Jahr das 120. Jubiläum feiern kann. Aus diesem Grund stiftete der Schützenmeister Christopher Griebel eine selbstgemalte Jubiläumsscheibe welche vom Kleinkaliber-Schützenmeister Günther Friedrich mit einem 238,4 Teiler KK50m gewonnen wurde. Die Scheibe zeigt das Bildnis des Namenspatron Andreas Hofers.
Die mit Spannung erwartete Königsproklamation wurde erst am frühen Abend vollzogen und brachte folgende Ergebnisse hervor: Armbrustkönig mit 672gr. abgeschossenes Holz vom Adler, wurde Winfried Schatz. Jugendvicekönigin wurde die erst elfjährige Anna Stenglein mit einem 62,0 Teiler. Jugendkönigin wurde Lara Greifenberg mit einem 41,0 Teiler, diesen Titel hat die erfahrene Schützin bereits zum sechsten mal gewonnen.
Vicekönig 2017 der Gilde wurde Daniel Weihermüller und unter großen Beifall wurde zur Schützenkönigin 2017 die Tochter des Armbrustkönigs, Simone Schatz ausgerufen.
Bei lauer Sommernacht konnte bis in die frühen Morgenstunden gefeiert werden. Bereits heute wurden die Gäste für die im nächsten Jahr stattfindenden Jubiläumsfeierlichkeiten
„100 Jahre Schützenhaus Gaustadt“ am 4. August 2018 eingeladen.

v.l.: Armbrustkönig Winfried Schatz, Jugendkönigign Lara Greifenberg, Jugendvicekönigign Anna Stenglein, Vicekönig Daniel Weihermüller, Schützenkönigign Simone Schatz und Günther Friedrich; Gewinner der Jubiläumsscheibe.